Aktuelles – Kreisverband

sunglider

Mittwoch, 21.8.2019 um 18:30 Uhr im Rathaus, Bierstraße 28, 49074 Osnabrück, Raum Sophie Charlotte
Prof. Dr. Dieter Otten:
Die Zukunft des urbanen Verkehrs liegt oben!
Fahren in der »Plus-Eins-Ebene«. Frei, schnell, autonom und wartefrei.
Ein neues revolutionäres ÖVPN-System für Osnabrück
Ein Osnabrücker Start-Up will in der Metropolregion Osnabrück den SUN GLIDER bauen, eine schwebende, selbstfahrende Hochbahn für die Strecke und baugleiche, autonome e-Busse für die letzte Meile. Vernetzt mit (elektrischen) Fahrrädern und guten Fußwegen.
Eine smarte Lösung, weil sie sich selbst zu 100% mit solarer Energie versorgt und sich autonom und intelligent steuert. Liebevoll eingepasst in die Lebenswelt von morgen. Ideal für die mittelgroße, ökologische Stadtregion … Weiterlesen

 

Osnabrück, 14.03.2019. Die FDP Ratsfraktion und der FDP Kreisverband Osnabrück kritisieren die hohen Kosten der Protected Bike Lane. In der vergangenen Ratssitzung teilte Finanzvorstand Fillep überraschend mit, dass sich die ursprünglichen Kosten fast verdreifacht hätten. „Das ist schon ein starkes Stück, dass wir das so nebenbei erfahren,“ erklärt der stadtentwicklungspolitische Sprecher der FDP Oliver Hasskamp.
„Hätten wir nicht zufällig unseren Antrag zur Fortführung der Protected Bike Lane aus Mitteln der VW-Strafzahlungen gestellt, hätten wir vielleicht nie erfahren, dass die Kosten völlig aus dem Ruder gelaufen sind. Nach unseren Informationen war auch Stadtbaurat Otte nicht darüber informiert. Da muss man die Frage … Weiterlesen

Osnabrück, den 09.01.2018. Gallenkamp: Respektloser geht es kaum!
„Nachdem das Klinikum Osnabrück in den letzten Monaten nicht mit negativer Presse aufgefallen ist, startet das Jahr 2018 direkt mit einem Paukenschlag! Während die Mitarbeiter des Klinikums seit Jahren Gehaltseinbußen hinnehmen, um das finanziell angeschlagene Klinikum zu unterstützen, kauft der Geschäftsführer Herr Lottis ein Bild für 14.000 Euro. Das grenzt an Realitätsverlust! Wenn sich das Klinikum angeblich inzwischen finanziell ein Kunstwerk für 14.000 Euro leisten kann, und anscheinend mit dem KOS-Work mehrere Millionen Euro erwirtschaftet werden, dann muss das Geld zunächst bei den Mitarbeitern auf dem Konto landen und nicht an die Wand … Weiterlesen

Osnabrück, 26.04.2017. Es gilt in Deutschland die Unschuldsvermutung und das gilt auch für Polizisten!“ so der Osnabrücker FDP Politiker Moritz Gallenkamp.
Bisher kennen wohl nur die Beteiligten den tatsächlichen Sachverhalt.
Selbstverständlich wäre ein mit unserem Rechtsstaat nicht in Einklang zu bringendes Verhalten von Polizisten nicht akzeptabel und müsste entsprechende Konsequenzen nach sich ziehen. Nur wird hier aber nur die Sicht des Porschefahrers dargelegt. Im Rahmen von laufenden Ermittlungen ist es schwer, Ermittlungsergebnisse bekannt zu geben. Aus dem geschilderten Sachverhalt kann sich aber genauso gut ergeben, dass sich der Porschefahrer zuvor in erheblicher Weise gesetzwidrig verhalten haben könnte. Dies würden zumindest die gegen … Weiterlesen

Osnabrück, 26.04.2017. Die Forderung eines sofortigen Fahrverbots für ältere Dieselfahrzeuge ist ein Beleg für die unüberlegte Politik der Grünen! Bevor man Alte, Kinder und Kranke instrumentalisiert wäre es angebracht, über seine Aussagen und die möglichen Folgen nachzudenken. Zum einen berücksichtigt Herr Bajus wohl nicht, dass Euro 5 Fahrzeuge auch noch im Jahr 2013 gebaut wurden und diese somit keine alten Autos sind, ferner käme das Verbot einer Enteignung gleich, drittens kann sich nicht jeder Bürger, der ein betroffenen PKW hat, einen neuen kaufen, so wie evtl. das Klientel der Grünen und viertens spielt er den Autobauern mit dieser Forderung in … Weiterlesen

Osnabrück, 26.04.2017. Es ist ein großer Fehler, dass die Stadt Osnabrück das Angeln aus dem Ferienpassprogramm auf Druck der Organisation PETA gestrichen hat. Hier wird dem Gutmenschentum wieder blind der Gehorsam geboten, aus eventueller Angst einer öffentlichen sachlichen Auseinandersetzung,“ so der Osnabrücker FDP-Politiker Moritz Gallenkamp.
Er führt weiter aus: „Durch das Angeln werden Kinder an die Natur herangeführt, ihnen wird vermittelt, was es heißt die Natur zu respektieren, was es bedeute, mit einem Lebewesen umzugehen und es ggf. für den eigenen Verzehr zu töten. In Zeiten, in der Millionen von Tonnen von Lebensmitteln tagtäglich vernichtet werden, ist dies besonders wichtig. Die … Weiterlesen

Osnabrück, 09.03.2017. Der Osnabrücker FDP-Vorsitzende Moritz Gallenkamp und die Vorsitzende der Osnabrücker Jungen Liberalen Tanja Josefa Figlus werden für die Osnabrücker Freien Demokraten bei der Landtagswahl 2018 kandidieren.
Moritz Gallenkamp, Partner in der Osnabrücker Rechtsanwaltskanzlei „Dr. Funk Dr. Tenfelde“, tritt im Wahlkreis 78 (Osnabrück West) an, Tanja Josefa Figlus, Studentin der Juristerei und Marketingleiterin, tritt im Wahlkreis 77 (Osnabrück Ost) an.
Mit Moritz Gallenkamp und Tanja Josefa Figlus schicken die Freien Demokraten zwei überzeugte Liberale ins Rennen. Tanja Josefa Figlus setze sich bei der Wahl um Ihren Wahlkreis erfolgreich gegen einen Gegenkandidaten durch.
Moritz Gallenkamp möchte, dass sich wieder mehr Menschen für … Weiterlesen

Osnabrück, 08.02.2017. Auf dem 71. Kreisparteitag der Osnabrücker Freien Demokraten wurde der bisherige Kreisvorsitzende Moritz Gallenkamp in seinem Amt bestätigt. Im Rahmen des Rechenschaftsberichtes blickte er auf ein ereignisreiches und bewegtes Jahr zurück: „Die Freien Demokaten haben ein ereignisreiches Jahr hinter sich. Bei der Kommunalwahl konnten wir einen Sitz dazugewinnen und sind jetzt mit drei Mandaten im Rat vertreten. Wir wurden für das Ergebnis ausgezeichnet und bei der großen Wahlkampfveranstaltung mit Christian Linder waren auf dem Dom-Platz über 250 Teilnehmer!“ Gallenkamp bedankte sich auch bei seinem Team für das zurückliegende Jahr: „Für mich als Vorsitzender war und ist es … Weiterlesen

Osnabrück, 23.02.2017. „Die Forderung eines sofortigen Fahrverbots für ältere Dieselfahrzeuge ist ein Beleg für die unüberlegte Politik der Grünen! Bevor man Alte, Kinder und Kranke instrumentalisiert wäre es angebracht, über seine Aussagen und die möglichen Folgen nachzudenken. Zum einen berücksichtigt Herr Bajus wohl nicht, dass Euro 5 Fahrzeuge auch noch im Jahr 2013 gebaut wurden und diese somit keine alten Autos sind, ferner käme das Verbot einer Enteignung gleich, drittens kann sich nicht jeder Bürger, der ein betroffenen PKW hat, einen neuen kaufen, so wie evtl. das Klientel der Grünen und viertens spielt er den Autobauern mit dieser Forderung in … Weiterlesen