Rede Oliver Hasskamp zum TOP 4.6 „Lyrastein“ im Rat der Stadt

  • Nächster Beitrag
  • Vorheriger Beitrag

Rede Oliver Hasskamp zum TOP 4.6 „Lyrastein“ im Rat der Stadt

Oliver Hasskamp

Osnabrück, den 25.06.2019

Meine Damen und Herren,

die FDP Fraktion lehnt diesen Antrag ab.

Wir freuen uns, dass das Lyrasingen alljährlich am Marktplatz so große Resonanz findet.  Der große Anklang am Gemeinschaftssingen hat aus unserer Sicht jedoch nicht unmittelbar etwas mit dem historischen Umfeld des Rathauses zu tun, sondern auch an dem momentanen Hype des Rudelsingens. Im Antrag heißt es ja selbst, dass Wetter und Uhrzeit sich negativ auf die Annahme des Maisingens im Schlossgarten ausgewirkt haben.

Auch wir wollen den Lyrastein aus seinem Dornröschenschlaf erwecken, weil Justus Wilhelm Lyra als Osnabrücker untrennbar mit der Geschichte unserer Stadt verbunden ist. Wir glauben, dass der Stein mehr ins Zentrum des Schlossplatzes in der Nähe der modernisierten Osnabrück Halle seinen Platz finden kann. Denn hier haben wir mit der Veranstaltungshalle einen direkten Bezug zu Musik und Konzert.

Außerdem meinen wir, dass das Lyrasingen in Zukunft im neu gestalteten Schlossgarten vor der Rückseite des Schlosses eine einmalige und würdige Atmosphäre bietet und den Platz schnell zu einer großen Akzeptanz verhelfen wird.

Aus diesem Grund bitten wir die CDU ihren Antrag zurückzunehmen und im Sinne Lyras sein Gedenken nicht irgendwo am Rande und im Schatten des Marktplatzes stattfinden zu lassen, sondern dort wo Musik lebt und Menschen Zeit haben seiner zu gedenken.

 

Die Vorlage zu TOP 4.6. finden Sie hier.

/ Allgemein

Teile den Beitrag

  • Nächster Beitrag
  • Vorheriger Beitrag