Statement zum TOP 15.2 „Zukunft Schule in Osnabrück 2020-2030“ im Rat der Stadt

  • Nächster Beitrag
  • Vorheriger Beitrag

Statement zum TOP 15.2 „Zukunft Schule in Osnabrück 2020-2030“ im Rat der Stadt

v. links n. rechts
Hasskamp, Dr. Thiele, Seidler

Osnabrück, den 25.06.2018

Seit 2014 gibt es eine Projektskizze für eine Neue Schule in der Innenstadt, entwickelt durch die drei damaligen Schulleiter der Möser-Realschule, der Hauptschule Innenstadt und der Schule an der Rolandsmauer. Diese neue Schulart haben wir immer unterstützt. Immer wieder haben wir Anträge gestellt, damit eine Umsetzung der neuen Schule erfolgt.

Die damalige Kultusdezernentin und rotgrün haben das Projekt immer vor sich hingeschoben. Die SPD wollte immer lieber eine weitere IGS am Standort Sonnenhügel.

Im Januar 2018 gab es einen Prüfauftrag an die Verwaltung, der mehrheitlich beschlossen wurde und das Szenario Oberschulen und ‚IGS am Standort KKS vorsah sowie Neue Schule Innenstadt.

Es dauerte über ein Jahr, bis die Verwaltung einen möglichen Entwurf vorgelegt hat. Dieser wurde noch 2 Mal geändert, weil CDU, SPD und Grüne damit nicht einverstanden waren.

Die SPD wollte die Neue Schule nur mittragen, wenn am Standort KKS eine IGS entsteht.

Die Grünen und CDU wollten die Realschulen zu Oberschulen machen. Die Verwaltung hatte erklärt, dass das bei mindestens 2 Realschulen nicht möglich sei, da Oberschulen mindestens 4-zügig sein müssten und an 2 Standorten nicht entsprechende Räume geschaffen werden könnten.

Dann folgte der Deal zwischen CDU, SPD und Grünen und die Verwaltung wurde gezwungen, ihre Vorstellungen zu ändern.

Jetzt sollen alle Realschulen Oberschulen werden und die Schule am Standort KKS wird mit einem Raumprogramm gebaut, die einer IGS entspricht.

Und das ganze ohne vernünftige Beteiligung der betroffenen Schulen.

Das ist ein Schlag ins Gesicht der Eltern, der Realschulen und des Stadtelternrates.

Das machen wir nicht mit. Wir respektieren den Eltern- und Schulwillen und fordern den Erhalt der Realschulen.

Nicht bedacht wurde dabei, dass die Gesamtschule Schinkel dann als einzige Schule in Osnabrück noch einen Realschulzweig hat. Oder müssen die jetzt auch IGS werden?

Der Stadtelternrat hat zur heutigen Sitzung ihre Standpunkte zur Beschlussvorlage auf dem Rathausplatz verteilt. Dieses Papier unterstützen wir vollumfänglich.

 

Die Vorlage zu TOP 15.2 finden Sie hier.

/ Allgemein

Teile den Beitrag

  • Nächster Beitrag
  • Vorheriger Beitrag