FDP Ratsfraktion fordert die Prüfung von Quartiersgaragen im gesamten Stadtgebiet

FDP fordert die Prüfung von Quartiersgaragen im gesamten Stadtgebiet

Oliver Hasskamp

Osnabrück, 13.11.2019. „Im April dieses Jahres hat die FDP die Idee der Quartiersgaragen als Pilotprojekt für die Stadt öffentlich gemacht. Der Vorschlag der FDP wurde für den Standort Brinkstraße beschlossen. Weitere Standorte sollten geprüft werden. Schön, dass die SPD unserem Vorschlag folgt und eine Quartiersgarage im Stadtteil Wüste fordert,“ erklärt der stadtentwicklungspolitische Sprecher der FDP Ratsfraktion, Oliver Hasskamp.
Der Parkdruck im Bereich Moskaubad müsse ebenfalls mit in den Radius einer neuen Quartiersgarage Wüste einbezogen werden.
„Wir werden nunmehr eine Sachstandsanfrage zur Umsetzung der Quartiersgarage Brinkstraße in der nächsten Stadtentwicklungsausschusssitzung einbringen und um Offenlegung des städtischen Konzeptes für Quartiersgaragen in Osnabrück bitten,“ so Hasskamp weiter. Die Zustimmung einer weiteren Quartiersgarage werde die Fraktion von dem Ergebnis abhängig machen.
Hintergrund:
Eine Quartiersgarage ist per Definition ein Baustein zur Erweiterung des Parkraumangebots in Quartieren, in denen der Bedarf auf privaten Grundstücken nicht gedeckt werden kann und das Angebot im öffentlichen Raum nicht ausreicht.

/ Stadtrat

Teile den Beitrag